Referat Feedback-Management

Unparteiischer Anprechpartner

Die intensive Einbeziehung des Berufsstandes in Entscheidungen und Prozesse der Selbstverwaltungskörperschaft ist seit Jahren Anliegen der Bayerischen Landeszahnärztekammer (BLZK).

Der Vorstand der BLZK hat deshalb als Ombudsmann Dr. Ulrich Graf von Tauffkirchen berufen. Der Ombudsmann steht an der Spitze des Referats Feedback-Managament und ist über das Beschwerdemanagement hinaus Teil eines umfassenden Feedback-Managements der Kammer.

Der Ombudsmann wirkt aktiv an der Verbesserung der Vorstandsarbeit und des Verwaltungshandelns mit und nimmt als unparteiischer Ansprechpartner Anregungen, Lob und konstruktive Kritik entgegen. Als neutraler Moderator vermittelt er bei Beschwerden.

Verfahren für Anregungen und Beschwerden

Beschwerdeberechtigt sind Zahnärztinnen und Zahnärzte in Bayern. Auch Dritte können sich an den Ombudsmann wenden, soweit sie von Entscheidungen oder vom Verwaltungshandeln der Bayerischen Landeszahnärztekammer betroffen sind.

Das Beschwerdeverfahren ist in der Verfahrensordnung in der vom Vorstand der Bayerischen Landeszahnärztekammer am 9. April 2011 beschlossenen Fassung geregelt. Die Verfahrensordnung zum Feedback-Management nimmt Rechtsmittelverfahren ausdrücklich aus. Überall dort, wo Widerspruchs- beziehungsweise Klagemöglichkeiten bestehen, wird an den bisherigen Verfahren nicht gerüttelt. Auch in laufende Verfahren schaltet sich der Ombudsmann nicht ein. Die Bestimmungen des Datenschutzes werden beachtet.

Das Verfahren selbst ist kostenfrei. Nur eigene Auslagen für Kopien, Porto, Fax, Telefon oder Ähnliches trägt derjenige selbst, der die Eingabe macht.

Kontakt

Ombudsmann der BLZK
Dr. Ulrich Graf von Tauffkirchen

Anregungen und Beschwerden

Bitte ausschliesslich schriftlich an die folgende Adresse senden:

Ombudsmann der BLZK
Dr. Ulrich Graf von Tauffkirchen
- persönlich-vertraulich -
Fallstraße 34
81369 München

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3