06/17/2021 | Nachrichten | BLZK

Gesundheitspolitische Positionen zur Bundestagswahl

Forderungskatalog der Bundeszahnärztekammer

Am 26. September wird der 20. Deutsche Bundestag gewählt. Auch für die zahnärztliche Versorgung muss das Parlament die Weichen neu stellen, um die gewohnt hohe Qualität der Patientenversorgung aufrechtzuerhalten, betont die Bundeszahnärztekammer (BZÄK). Die Bundesorganisation hat im Vorfeld der Wahl ihre „Gesundheitspolitischen Positionen zur Bundestagswahl 2021“ vorgelegt, in denen sie in elf Kapiteln ihre wichtigsten (standes-)politischen Forderungen formuliert:

  1. Patientenrechte: Vertrauen schützen durch freie (Zahn-)Arztwahl
  2. Freie Heilberufe: Rahmenbedingungen müssen stimmen
  3. Vergütung: Leistung fair bezahlen
  4. Qualitätssicherung: Ausbildung und Forschung fördern
  5. Prävention: Mehr Aufklärung
  6. GKV und PKV: Duales System statt Einheitskasse
  7. Stadt und Land: Flächendeckend, hochwertig, nachhaltig
  8. Fachkräftesicherung: Attraktiv für Fachkräfte bleiben
  9. Ausbildung: Starthilfe beim Berufseinstieg
  10. Europa: Harmonisierung nur bei gleicher Qualität
  11. Corona: Aus der Pandemie lernen

Das vollständige Konzept ist auf der Website der BZÄK abrufbar:

Gesundheitspolitische Positionen zur Bundestagswahl 2021 (PDF | 733 KB)

Gesundheitspolitische Positionen zur Bundestagswahl 2021

Gesundheitspolitische Positionen zur Bundestagswahl 2021

Forderungskatalog der Bundeszahnärztekammer

PDF (733 KB)

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3