12/13/2021 | Nachrichten | BLZK, Coronavirus

Schutzimpfungen gegen Covid-19 in Zahnarztpraxen, Zutrittsregelung und Immunitätsnachweispflicht

Infektionsschutzgesetz vom 12.12.2021

Am 12. Dezember ist eine erneute Änderung des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) in Kraft getreten, die unter anderem die gesetzliche Grundlage für die zeitlich befristete Durchführung von Schutzimpfungen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 in Zahnarztpraxen vorsieht. Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) hat die wichtigsten Informationen zum Thema Impfen in Zahnarztpraxen zusammengefasst:

Impfen: Bundeszahnärztekammer – Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Zahnärztekammern e.V. (BZÄK) – bzaek.de

Daneben wurde geregelt, dass unter anderem in Zahnarztpraxen tätige Personen mit Ablauf des 15. März 2022 geimpft oder genesen sein oder ein ärztliches Zeugnis über das Bestehen einer Kontraindikation gegen eine Impfung gegen Covid-19 besitzen müssen. Nähere Informationen finden Sie hier:

Immunitätsnachweispflicht gegen COVID-19 in Zahnarztpraxen

Schließlich wurden auch die unter anderem von Zahnarztpraxen zu beachtenden Zutrittsregelungen (Test- und Übermittlungspflichten) nochmals angepasst, Einzelheiten haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Aktuelle Information zu den von Zahnarztpraxen zu beachtenden Zutrittsregelungen nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG)

Coronavirus|Covid-19

Coronavirus|Covid-19

Zur Themenseite

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3