02/22/2021 | Nachrichten | Coronavirus Referat Freie Berufe und Europa

Wie gehen Freiberufler mit den wirtschaftlichen Folgen von Corona um?

Jetzt mitmachen: BFB-Blitzumfrage bis 28. Februar

Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf die wirtschaftliche Situation der Freiberufler aus und wie bewerten Angehörige der Freien Berufe die getroffenen Hilfsmaßnahmen? Dies möchte das Institut der Freien Berufe in Nürnberg (IFB) im Auftrag des Bundesverbands der Freien Berufe e.V. im Rahmen der Online-Schnellumfrage „Wirtschaftliche Folgen der Corona-Pandemie in den Freien Berufen“ erfahren. 

Hierzu werden Angehörige der Freien Berufe sowohl rückblickend als auch aktuell anonym zu folgenden Themen befragt:

  • Wirtschaftliche Situation
  • Bewertung der getroffenen Hilfsmaßnahmen
  • Problematiken

Die Umfrage läuft noch bis zum 28. Februar 2021. Ziel ist es - zusammen mit den anderen Befragungen des Jahres 2020 - ein zusammenhängendes Bild der Coronakrise für die Freien Berufe zu zeichnen und möglichen Handlungsbedarf aufzudecken.

Alle Daten werden anonym erhoben und gemäß DSGVO vertraulich behandelt.

www.freieberufe-bayern.de/corona-schnellumfrage-iii

Coronavirus|Covid-19

Coronavirus|Covid-19

Zur Themenseite

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3