01/21/2021 | Nachrichten | Coronavirus

Priorisierung bei Corona-Impfungen

Hinweise zur Anmeldung und zur Verfügbarkeit der Impfstoffe

Seit dem 15. Januar 2021 haben bayerische Zahnärzte und ihre Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA) bei der Vergabe von Covid-19-Impfterminen aufgrund eines „sehr hohen Expositionsrisikos“ und der Aerosolbildung bei der Behandlung die höchste Priorisierungsstufe. Die Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns (KZVB) hat dem bayerischen Gesundheitsministerium auf Anforderung nun eine Liste mit Praxen zur Verfügung gestellt, die innerhalb der Zahnärzteschaft vorrangig geimpft werden sollen:

  1. Covid-19-Schwerpunktpraxen
  2. Praxen mit einem Kooperationsvertrag gemäß § 119 SGB V
  3. Praxen, die bis zum 31. März 2021 für den Notdienst eingeteilt sind

Bei der Anmeldung auf impfzentren.bayern können alle Zahnärzte und ZFA angeben, in welcher medizinischen Einrichtung sie arbeiten (siehe Bild unten). Die Impfzentren werden die Anmeldung anhand der oben genannten Merkmale abarbeiten.

Angabe einer medizinischen Einrichtung – impfzentren.bayern

Aktuell ist nach wie vor zu wenig Impfstoff vorhanden, um alle Personen mit der höchsten Priorität zu impfen. Ab März dürfte sich die Lage entspannen, wenn neben Biontech/Pfizer und Moderna weitere Impfstoffe zur Verfügung stehen. 

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3