08/05/2020 | Nachrichten | BLZK Coronavirus

Corona-Hygiene-Pauschale bis Herbst verlängert

Zur Abgeltung der aufgrund der Covid-19-Pandemie deutlich erhöhten Kosten für Schutzkleidung etc. hat das Beratungsforum von BZÄK und PKV vereinbart, dass in solchen Fällen der Zahnarzt die Geb.-Nr. 3010 GOZ analog zum 2,3-fachen Satz, je Sitzung, zum Ansatz bringen kann.

Dieser Beschluss trat am 8. April 2020 in Kraft und wurde nun zunächst bis zum 30. September 2020 verlängert. Er erfasst alle in diesem Zeitraum durchgeführten Behandlungen mit erhöhtem Hygieneaufwand. Bereits im Mai wurde die Vereinbarung von BZÄK und PKV-Verband weit über 1.000.000 mal genutzt, im Juni knapp 1.200.000 mal – Tendenz steigend. 

Es wird dringend angeraten, den erhöhten Aufwand exakt zu dokumentieren. Auf der Rechnung ist die Geb.-Nr. mit der Erläuterung ,3010 analog – erhöhter Hygieneaufwand‘ zu versehen. Dem entsprechend kann ein erhöhter Hygieneaufwand dann jedoch nicht gleichzeitig ein Kriterium bei der Faktorsteigerung nach § 5 Abs. 2 darstellen.

Coronavirus|Covid-19

Coronavirus|Covid-19

Zur Themenseite

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3