12/17/2020 | Nachrichten | Coronavirus

COVID-19-Studie des Universitätsklinikums Augsburg

Entwicklung von Hygiene- und Schutzkonzepten für Tätigkeiten mit möglicherweise erhöhter Infektionsgefahr

Als Teil des nationalen Forschungsnetzwerks Universitätsmedizin (NUM) zur Erforschung und Bewältigung der Covid-19 Pandemie – gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst – ist das Universitätsklinikum Augsburg damit beauftragt, wirksame Hygiene- und Schutzkonzepte bei Tätigkeiten mit möglicherweise erhöhter Infektionsgefahr (z.B. Intubation, Endoskopie, HNO- oder zahnärztliche Untersuchungen) zu erarbeiten.

Aus diesem Grund sind die bayerischen Zahnärzte aufgerufen, an einer Online-Befragung zur Erfassung bislang praktizierter Hygienemaßnahmen und Auswirkungen durch die Covid-19-Pandemie teilzunehmen, um bei der Erstellung von wirksamen Schutzkonzepten zu helfen.

Das Ausfüllen des Fragenbogens dauert circa zehn Minuten. Der Fragebogen soll pro Praxis nur einmal ausgefüllt werden, vorzugsweise durch den Praxisinhaber. Im Rahmen der Umfrage können Zahnärzte und Mitarbeiter vor Ort einen Antikörperschnelltest aus der Fingerbeere durchführen. Alle benötigten Verbrauchsmaterialien stehen am Ende der Befragung kostenlos zur Verfügung.

Fragebogen und Informationsmaterial

https://ww3.unipark.de/uc/CovidStudie

Coronavirus|Covid-19

Coronavirus|Covid-19

Zur Themenseite

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3