05/16/2012 | Pressemitteilung

Implantatprothetik im Mittelpunkt

53. Bayerischer Zahnärztetag vom 18. bis 20 Oktober in München

München – Zum Thema „Implantatprothetik – im Team erfolgreich“ veranstalten in diesem Jahr die Bayerische Landeszahnärztekammer (BLZK) und die Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns (KZVB) erstmals gemeinsam den Bayerischen Zahnärztetag. Am 19. und 20. Oktober finden im Hotel Westin Grand München Arabellapark parallel das wissenschaftliche Programm für Zahnärzte und das Programm für Zahnärztliches Personal statt. Die Industrie präsentiert sich an beiden Kongresstagen in einer Dentalausstellung.

„Mit dem 53. Bayerischen Zahnärztetag wollen wir nahtlos an die Erfolge der Vorjahre anschließen. Wir entwickeln das Konzept ständig weiter, damit er auch in Zukunft ein Erfolgsmodell bleibt – in Bayern und darüber hinaus. Mit der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns haben wir in diesem Jahr einen starken Veranstaltungspartner an unserer Seite“, sagt Prof. Dr. Christoph Benz, Präsident der BLZK. „Zudem konnten wir mit dem Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa / European Association of Dental Implantologists (BDIZ EDI) und der Deutschen Gesellschaft für Implantologie, Landesverband Bayern (DGI, LV Bayern) zwei hochkarätige Fachgesellschaften als Kooperationspartner gewinnen – das gibt neue Impulse für das wissenschaftliche Programm.“ Der Vorsitzende des Vorstands der Kassenzahnärztlichen Vereinigung, Dr. Janusz Rat, ergänzt: „Ein Großteil der Versicherten sind heutzutage kombiniert kassen- und privatversichert. Die beiden Körperschaften werden deshalb nunmehr gemeinsam versuchen, für die Patienten optimierte Behandlungen unter fachlichen und betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten der Zahnärzteschaft darzustellen.“

Erfolgsfaktor Teamarbeit

Das Vortragsspektrum des wissenschaftlichen Kongresses reicht von der Implantatpositionierung über CAD/CAM-Einsatz bis hin zur prothetischen Versorgung auf Implantaten bei älteren Patienten. Themen aus dem vertragszahnärztlichen Bereich wie die Abrechnung implantologischer Leistungen oder die Qualitätssicherung in der Zahnarztpraxis stellen einen unmittelbaren Bezug zur täglichen Arbeit in der Praxis her. „Im Mittelpunkt steht die Arbeit im Team“, erklärt Christian Berger, Vizepräsident der BLZK und wissenschaftlicher Leiter des Bayerischen Zahnärztetages. „Der Erfolg jeder Behandlung gelingt nur bei aufeinander abgestimmtem Zusammenwirken von Zahnarzt, Praxisteam und Zahntechnik.“

Der Bayerische Zahnärztetag wird am 18. Oktober mit dem Festakt eröffnet. Nikolaus Bachler, Intendant der Bayerischen Staatsoper, hält den Festvortrag zum Thema Ästhetik und deren Bedeutung für die Menschen.

Weitere Informationen zum Programm und Anmeldung unter www.bayerischer-zahnaerztetag.de

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3