04/06/2011 | Info Mundgesundheit Pressemitteilung

Gesunder Mund als Basis für einen gesunden Körper

Bayerische Landeszahnärztekammer zum Weltgesundheitstag am 7. April

München – Der Mund ist ein wichtiger Teil des Körpers. Vor allem Erkrankungen des Zahnhalteapparates (Parodontitis) können Auswirkungen auf die allgemeine Gesundheit haben bzw. den Verlauf von Allgemeinerkrankungen beeinflussen, zum Beispiel Diabetes, Infarkterkrankungen und Lungenentzündungen. „Das Wissen um die Parodontitis und die Folgen für die Allgemeingesundheit ist bei den Patienten noch nicht angekommen“, sagt Prof. Dr. Christoph Benz, Präsident der Bayerischen Landeszahnärztekammer. „Das wollen wir ändern und die Zusammenhänge zwischen Mund- und Allgemeingesundheit bei der zahnärztlichen Behandlung noch mehr in den Vordergrund rücken.“

Die gute Nachricht für Diabetes-Patienten: Glykämisch gut eingestellte Diabetiker können bei Parodontitis-Behandlungen gesunden Patienten gleichgestellt werden. Und: Die Behandlung von Entzündungen des Zahnhalteapparates kann die glykämische Einstellung verbessern. Eine Parodontitis-Therapie bei schlecht eingestellten Diabetikern verläuft hingegen mit hoher Wahrscheinlichkeit weniger erfolgreich als bei gesunden Patienten.

Über die Nahrungsaufnahme durch den Mund wird der Körper mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Auf gleichem Wege gelangen auch Bakterien aus dem Mund – die Entzündungen oder Karies hervorrufen – in den Körper. Ein gesunder Mund ist also die beste Voraussetzung für einen gesunden Körper. Allgemeinerkrankungen können zahnärztliche Behandlungen und Therapien erschweren oder unmöglich machen. Daher sollte der Patient den Zahnarzt über vorhandene Allgemeinkrankheiten und chronische Erkrankungen informieren.

Zum Zahnarzt bevor es schmerzt

Der beste Zeitpunkt für einen Zahnarztbesuch ist, bevor der Mund schmerzt, das Zahnfleisch blutet oder Veränderungen in der Mundhöhle auftreten. Durch die regelmäßigen Besuche in der Zahnarztpraxis zweimal im Jahr gewöhnen sich Patienten an die zahnärztlichen Untersuchungen und bauen Vertrauen zum Zahnarzt auf. Zudem können Allgemeinerkrankungen in einem frühen Stadium im Mund erkannt und in der Folge besser behandelt werden. Die regelmäßige Kontrolle beim Zahnarzt erhöht die Wahrscheinlichkeit, den Mund – Zähne, Zahnfleisch, Schleimhaut – gesund zu erhalten und mit eigenen Zähnen alt zu werden.

Die vielfältigen Wechselbeziehungen zwischen Mund- und Allgemeingesundheit erläutert die BLZK-Patientenbroschüre 'Zähne und Allgemeingesundheit - Wechselwirkungen'.

Mehr Information

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3