07/17/2012 | Info Mundgesundheit

Pflegetipps für Zahnersatz

Mundpflege im Alter – ein wichtiger Baustein für mehr Lebensqualität

München – Die dritten Zähne, herausnehmbar oder festsitzend, benötigen besondere Pflege, damit sie ihre wichtigsten Funktionen – das Kauen und Sprechen – erfüllen können. „Wie bei echten Zähnen lautet die oberste Maxime: Beläge gründlich entfernen, bevor Zähne und Zahnfleisch angegriffen werden“, so Dr. Herbert Michel, Referent Prophylaxe, Alterszahnmedizin, Behindertenzahnmedizin der Bayerischen Landeszahnärztekammer. „Ein gesunder Mund ist vor allem im Alter Voraussetzung für einen widerstandsfähigen und aktiven Körper. Außerdem bedeutet eine gute Mundgesundheit ein Stück Lebensqualität.“

Zahnprothesen haben die gleichen Funktionen wie echte Zähne. Für das Kauen und Sprechen sind sie unersetzlich. Wie auf echten Zähnen lagern sich auch auf künstlichen Zähnen Beläge ab. Damit kein Zahnstein, Mundgeruch oder sogar Mundpilz und offene Stellen entstehen, ist eine regelmäßige und gründliche Pflege der Prothese und der gesamten Mundhöhle nötig.

Mundhygiene bei Prothesenträgern

Herausnehmbarer Zahnersatz sollte nach jeder Mahlzeit mechanisch gereinigt werden. Dazu wird das Waschbecken mit einem Handtuch ausgelegt oder mit Wasser gefüllt, damit die Prothese – falls sie aus der Hand gleitet – keinen Schaden nimmt. Die Prothese kann einfacherweise mit flüssiger Seife und einer weichen Zahnbürste, einer Einbüschelbürste oder einer speziellen Prothesenbürste geputzt werden. Nach der Reinigung wird sie gut gespült. Zudem empfiehlt es sich, auch den eigenen Gaumen, die Zunge und die Mundschleimhaut mit einer weichen Bürste zu putzen. Die Innen- und Außenseiten der Prothese sollten einmal täglich gereinigt werden.

Auch festsitzender Zahnersatz – dazu gehören auch Implantate – erfordert eine besonders gründliche Mundpflege. Wie bei der Pflege der echten Zähne empfiehlt sich neben dem Zähneputzen die Verwendung von Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürstchen.

Ob Prothesen nachts herausgenommen werden können oder sollen, muss im Einzelfall der Zahnarzt entscheiden. Er erklärt auch, wie sie gegebenenfalls aufzubewahren sind. Der Sitz der Prothese sollte regelmäßig zwei Mal jährlich vom Zahnarzt kontrolliert werden. Bei diesen Kontrolluntersuchungen gibt das Praxisteam auch Tipps zur Reinigung und motiviert zur gründlichen Mundhygiene – die bei den Dritten ebenso wichtig ist wie bei den natürlichen Zähnen.

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3