04/15/2016 | compact aktuell | Info BWL Steuer und Recht

Angabe der Steuer-IdNr. der Kinder

Neuregelung beim Kindergeld

Wer Kindergeld beziehen möchte, muss ab 01.01.2016 seiner Familienkasse seine eigene Steuer-IdNr. und die Steuer-IdNr. des Kindes bzw. der Kinder angeben. Neuanträge müssen die Steuer-IdNr. enthalten. Bezüglich laufender Kindergeldzahlungen gab es Meldungen, dass die Familienkassen ohne Vorliegen der Steuer-IdNr. die Kindergeldzahlungen zum 01.01.2016 einstellen. Dies lässt sich aus einem Eintrag auf der Internetseite des - nicht für das Kindergeld zuständigen - Bundeszentralamts für Steuern schließen. Die Bundesagentur für Arbeit als größte Familienkasse Deutschlands weist nun jedoch darauf hin, dass dies nicht zutrifft. In der Regel liegen die Steuer-IdNr. durch Abfragen bereits vor, auch wenn die Eltern diese bislang nicht angegeben hatten. Sollte die Steuer-IdNr. noch nicht bei der Familienkasse vorliegen, werden Kindergeldberechtigte im Laufe des Jahres 2016 von ihrer zuständigen Familienkasse kontaktiert. Kindergeld wird auch ohne Vorliegen der Steuer-IdNr. fortgezahlt.

Quelle: BÄZB


Info BWL/Steuer/Recht ist ein Service-Angebot der Bayerischen Ärzte- und Zahnärzteberatung GmbH (BÄZB), ein Kooperationspartner der eazf GmbH und BLZK im Bereich der Berufsbegleitenden Beratung.

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3