10/28/2021 | Nachrichten | Die Bayerischen Zahnaerzte

Mitgliederbefragung der BLZK und KZVB 2021/2022

Die Bayerische Landeszahnärztekammer (BLZK) und die Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns (KZVB) möchten ihre Angebote und Dienstleistungen für bayerische Zahnärztinnen und Zahnärzte weiter verbessern. Bei ihrer Tätigkeit sollen Themen im Vordergrund stehen, die für die bayerische Zahnärzteschaft relevant sind. Das Institut für Freie Berufe an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg e.V. (IFB) führt deshalb im Auftrag der beiden Körperschaften bis zum 14. Januar 2022 eine Mitgliederbefragung durch.

Jetzt teilnehmen und aktiv mitgestalten

Bewerten Sie die Qualität ausgewählter Angebote (wie z.B. Publikationen) sowie Dienstleistungen (wie z.B. Beratung und Fortbildung) und machen Sie Verbesserungsvorschläge. Teilen Sie mit, auf welchen Themenfeldern BLZK und KZVB künftig besonders aktiv werden sollen.

Vorgehen bei der Befragung

Sie können entweder online, per E-Mail oder per Post an der Befragung teilnehmen. Jede dieser Möglichkeiten nimmt ca. 10 Minuten Zeit in Anspruch. Die Teilnahme ist freiwillig und anonym. Ihre Daten werden nach deutschen Datenschutzbestimmungen (siehe Datenschutzinformation) vertraulich behandelt.

1. Online-Teilnahme

Zur Online-Teilnahme klicken Sie bitte auf den folgenden Link:

www.t1p.de/zahnarzt21

2. Teilnahme per E-Mail

Für eine Teilnahme per E-Mail senden Sie bitte das ausgefüllte PDF-Formular an:

forschung@ifb.uni-erlangen.de

Das Institut für Freie Berufe wird sofort nach dem Speichern des Fragebogens Ihre E-Mail löschen und auch keine E-Mail-Adressen speichern.

3. Teilnahme per Post

Senden Sie den ausgefüllten und ausgedruckten Fragebogen an folgende Adresse des Instituts für Freie Berufe per Post:

Institut für Freie Berufe an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg e.V.
Marienstr. 2
90402 Nürnberg

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3