02/13/2020 | Nachrichten | Referat Freie Berufe und Europa

Studie neu ausgeschrieben

Die Generaldirektion Binnenmarkt der EU-Kommission hat erneut eine Studie ausgeschrieben, mit der untersucht werden soll, ob die in der Berufsanerkennungsrichtlinie aus dem Jahr 2005 festgelegten Mindestvorgaben für die Ausbildung von Zahnärzten und Apothekern in der EU modernisierungsbedürftig sind. Die Frist läuft bis Ende Februar. Die Neuausschreibung war notwendig geworden, weil sich im ersten Anlauf offenbar zu wenige Interessenten gemeldet hatten.

Modernisierung als Ziel

Ziel der Ausschreibung ist es, mehr über den aktuellen Stand der zahnmedizinischen Ausbildung in Europa zu erfahren und damit den Weg für eine Modernisierung der in der EU-Berufsanerkennungsrichtlinie festgelegten Mindestausbildungsanforderungen zu bereiten. Diese sind im Kern mehr als 30 Jahre alt.


Quelle: BZB 1-2/2020, S. 24

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3