02/06/2020 | Nachrichten | BLZK

Vorsicht vor betrügerischen E-Mails

Keine Eintragung ins Transparenzregister gegen Bezahlung

Das Bundesministerium der Finanzen warnt vor E-Mails mit dem Absender „Organisation Transparenzregister e.V.” Derartige E-Mails verweisen auf die angebliche Eintragungspflicht in das Transparenzregister und bieten Hilfe gegen Bezahlung an. Das Ministerium warnt davor, auf solche Mails zu antworten oder gar Zahlungen zu leisten.

Weitere Inhalte der betrügerischen E-Mails: Die „Organisation Transparenzregister e.V.” bietet Zahnarztpraxen und anderen Unternehmen an, die Eintragung in das Transparenzregister zu erleichtern und das gesamte Procedere zu übernehmen. Der jährliche Mitgliedsbeitrag für die vom Verein berechneten Dienstleistungen inklusive der Eintragungsgebühr belaufe sich auf 49 Euro. In der E-Mail wird außerdem darauf hingewiesen, dass bei Eintragung durch einen Steuerberater angeblich Kosten in Höhe von 90 bis 150 Euro entstehen können. Diese Kosten möchte der Verein seinen Mitgliedern ersparen.

In Wirklichkeit sind Eintragungen in das Transparenzregister kostenlos. Die Internetseite des Transparenzregisters lautet transparenzregister.de und nicht – wie in den betrügerischen E-Mails behauptet – TransparenzregisterDeutschland.de. Betreiber des richtigen Transparenzregisters ist die Bundesanzeiger Verlag GmbH.

Weitere Informationen

Bundesministerium der Finanzen: War­nung vor be­trü­ge­ri­schen E-Mails zur Re­gis­trie­rung im Trans­pa­renz­re­gis­ter

Verwandte Themen

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3