07/16/2015 | Pressemitteilung

Praxisbörse soll Markt beleben

Neues Online-Angebot der BLZK für Praxiskäufer und -verkäufer

München – Der demografische Wandel macht sich längst auch in der Berufsgruppe der Zahnärzte bemerkbar. Für viele ältere Praxisinhaber wird es zunehmend zum Problem, einen geeigneten Nachfolger zu finden. Mit ihrer neuen Online-Praxisbörse will die Bayerische Landeszahnärztekammer (BLZK) vor allem jüngere Zahnärzte bei der Existenzgründung unterstützen.

„Besonders im ländlichen Raum sind viele ältere Kollegen auf der Suche nach einem geeigneten Nachfolger. Gleichzeitig sinkt die Niederlassungsbereitschaft junger Zahnärzte“, erklärt Dr. Rüdiger Schott, Vizepräsident und Referent Berufsbegleitende Beratung der BLZK. Die Konsequenz für ältere Praxisinhaber: Ihre Nachfolgersuche zieht sich oft über mehrere Jahre hin.

Standortfaktor ist mitentscheidend

Schotts Beobachtungen decken sich mit dem „InvestMonitor Zahnarztpraxis“. Die gemeinsame Studie des Instituts der Deutschen Zahnärzte (IDZ) und der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank) untersucht jedes Jahr Trends des Investitionsverhaltens bei Praxisübernahmen und -neugründungen. Zwar ist die Übernahme einer Einzelpraxis mit 68 Prozent nach wie vor die häufigste Form der Existenzgründung. Allerdings ging der durchschnittliche Übernahmepreis 2013 um 1 Prozent zurück, so die Forscher.

Eine wichtige Rolle spielt der Standortfaktor. „Die Entscheidung für die Niederlassungsform wird unter anderem durch die Bevölkerungsdichte im Einzugsbereich beeinflusst“, sagt Studienleiter Dr. David Klingenberger und sieht Zahnarztpraxen in ländlich geprägten Gebieten im Nachteil. Zudem unterscheiden sich oft Status quo und Vorstellungen junger Existenzgründer, wie die Praxis in Zukunft geführt werden soll.

Zahnarztpraxis suchen – und finden

Auf diese Entwicklungen reagiert die Berufsvertretung der bayerischen Zahnärzte mit einer Praxisbörse im Internet. Für Dr. Rüdiger Schott ist die neue Online-Plattform – neben dem Praxisübergabeseminar der BLZK und dem gemeinsamen Niederlassungsseminar der beiden zahnärztlichen Körperschaften in Bayern – ein wichtiger Baustein im Serviceangebot der Kammer. „Wir wollen Existenzgründer gezielt auf ihre unternehmerische Tätigkeit vorbereiten und ihnen die Chancen aufzeigen, die der Freie Beruf des Zahnarztes bietet“, sagt er. Von der Praxisbörse verspricht sich Schott „eine deutliche Belebung des Praxismarktes“.

Bayerische Zahnärzte, die eine Praxis kaufen oder verkaufen wollen, haben ab sofort die Möglichkeit, unter dem Internetlink http://praxisboerse.blzk.de kostenfreie Anzeigen aufzugeben. Wer außerhalb des Freistaats als Zahnarzt tätig ist, kann für die gezielte Praxissuche in Bayern ebenfalls gratis inserieren. Die neue Praxisbörse ist ähnlich wie der Online-Stellenmarkt der BLZK aufgebaut. Zusätzlich können Anbieter in ihrer Anzeige bis zu vier Fotos veröffentlichen.

Pressekontakt

Leiterin Geschäftsbereich Kommunikation
Isolde M. Th. Kohl
Tel.: 089 230211-130

Nachricht senden

Download

Praxisbörse

Praxisbörse

Zahnarztpraxis suchen und finden – kostenfreier Service für Zahnärzte

Zur Praxisbörse

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3