12/19/2016 | Nachrichten | BLZK

zm stellt Extra-Ausgabe ein

Ruheständler können alle Inhalte weiterhin lesen

Zahnärzte, die nicht mehr in ihrem Beruf tätig sind, erhalten ab 2017 keine „zm – Zahnärztliche Mitteilungen“ mehr. Einen entsprechenden Beschluss zur Einstellung der sogenannten „B-Ausgabe“ fassten die Bundeszahnärztekammer und die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung als Herausgeber der 14-tägig erscheinenden Zeitschrift.

Kostenfreies E-Paper

Wer die Extra-Ausgabe bislang erhalten hat, kann das Heft künftig als kostenfreies E-Paper abonnieren. Dazu ist eine Registrierung mit Namen und E-Mail-Adresse erforderlich:

www.zm-online.de/epaper

Darüber hinaus stehen sämtliche Artikel der zm weiterhin im Internet zur Verfügung:

www.zm-online.de/hefte/heftausgabe_galerie_index_430.html

Zahnärzte, die weiterhin die Druckausgabe beziehen möchten, haben die Möglichkeit, ein Jahres-Abonnement zum Vorzugspreis von 60 Euro pro Jahr abzuschließen.

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3