05/19/2017 | Info Mundgesundheit

Spiegel, Sonde, Pinzette

Helfer für den Check beim Zahnarzt

München – Nicht nur das Auto sollte regelmäßig zur Inspektion. Auch für uns Menschen zählen Kontrolltermine zum Pflichtprogramm. Eine Untersuchung beim Zahnarzt ist jedes halbe Jahr zu empfehlen – und zwar bereits für Kinder, sobald alle Milchzähne durchgebrochen sind. Die Bayerische Landeszahnärztekammer (BLZK) gibt einen Überblick zu wichtigen Instrumenten, Methoden und Fachbegriffen.

Das Grundbesteck für die zahnärztliche Untersuchung besteht aus drei Instrumenten: Mit dem Spiegel kann der Zahnarzt selbst die Rückseite der Zähne sorgfältig inspizieren. Außerdem überprüft er die Oberfläche der Zähne auf Unebenheiten und Veränderungen. Dafür verwendet er eine Sonde – das ist ein Stiel mit einem kleinen Häkchen. Bei der lasergestützten Kariesdiagnostik wird Karies durch spezielles Laserlicht sichtbar gemacht. Mit der Pinzette lassen sich Fremdkörper entfernen oder Watteröllchen exakt im Mund platzieren (interaktiver Zahnarztstuhl unter zahn.de >> Zahnwissen >> Infografiken).

Alles in Ordnung auch in Rachen und Mund?

Beim Kontrolltermin hat der Zahnarzt nicht nur die Zähne im Blick. Darüber hinaus schaut er sich den gesamten Mund- und Rachenraum gründlich an, die Zunge und das Zahnfleisch. Hat der Patient Zahnfleischtaschen zwischen Zahn und Zahnfleischrand, wird deren Tiefe mit einer Parodontalsonde vermessen (zahn.de >> Aktuelles >> Regelmäßig zur Zahn-Inspektion). Manchmal sind Röntgenbilder oder zusätzliche Untersuchungen sinnvoll. Steht eine Behandlung an, wird in der Regel ein weiterer Termin vereinbart.

Dokumentation ist Teil des Vorsorgeprogramms

Alle Ergebnisse des Check-ups werden nach einer eigenen Systematik dokumentiert (FDI-Zahnschema unter zahn.de >> Zahnwissen >> Infografiken >> Das bleibende Gebiss). In die Patientenakte fließen jedoch nicht nur Befunde und Behandlungen ein. Ebenfalls erfasst wird der komplette Ist-Zustand: gesunde und fehlende Zähne, frühere Füllungen und deren Material, Zahnersatz oder Auffälligkeiten. Der Vorteil: Bei der nächsten Zahn-Inspektion hat der Zahnarzt einen direkten Vergleich und erkennt sofort, ob sich etwas verändert hat. Falls nötig, kann er dann rasch und wirkungsvoll gegensteuern.

Pressekontakt

Leiterin Geschäftsbereich Kommunikation
Isolde M. Th. Kohl
Tel.: 089 72480-102
Fax: 089 72480-444

Nachricht senden

zahn.de – Gesund im Mund

zahn.de – Gesund im Mund

Neutrale und unabhängige Informationen zur Zahn- und Mundgesundheit:

  • Ansprechpartner bei Fragen
  • Informationsmaterial zum Download
  • Patientenforum
  • Mediathek
  • Wissenstests

Jetzt zu zahn.de

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3