01/08/2018 | Nachrichten | Referat Patienten

Neu aufgelegt: Handbuch der Mundhygiene


Ratgeber für Pflegepersonal und unterstützende Personen

Wenn Menschen nicht mehr in der Lage sind, die Pflege ihrer Zähne selbstständig durchzuführen, übernehmen Pflegekräfte oder pflegende Angehörige die Aufgabe, bei der Mundhygiene zu helfen. Ihnen kommt somit eine Schlüsselrolle zu, um die Mundgesundheit des betroffenen Menschen aufrecht zu erhalten. Das von der Bundeszahnärztekammer in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Zahnmedizin für Menschen mit Behinderung oder speziellem medizinischen Behandlungsbedarf (AG ZMB) und der Deutschen Gesellschaft für Alterszahnmedizin (DGAZ) herausgegebene Werk soll ihnen eine Hilfestellung geben und Leitfaden sein.

Informationen und Tipps zur Zahn-, Mund- und Zahnersatzpflege

Der Ratgeber umfasst 32 Seiten (16 Seiten vorder-rückseitig bedruckt) und ist wie ein Kalender mit einer Spiralbindung ausgestattet. Die Publikation informiert über die Säulen der Prophylaxe, über Risiken und Warnzeichen von Parodontitis, Karies, Periimplantitis. Die Zusammenhänge zwischen Zähnen und Allgemeingesundheit werden aufgezeigt. Ein Augenmerk liegt auf Warnzeichen wie Prothesendruckstellen, Schleimhautveränderungen oder Zahnfleischschwellungen – Situationen, in denen ein Zahnarzt kontaktiert werden soll. Vor allem werden in der Praxis leicht umsetzbare Handlungsempfehlungen und konkrete Tipps für Zahnpflege, Prothesenpflege und Pflegerituale gegeben und auch was bei bestimmten Notfällen zu tun ist.

Zu beziehen ist der Ratgeber über www.blzk.de/shop

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3