02/19/2018 | Nachrichten | BLZK

CIRS dent – Jeder Zahn zählt!

Jetzt teilnehmen

Etwa 5.400 Zahnarztpraxen und zahnärztliche Einrichtungen haben sich seit dem Start von „CIRS dent – Jeder Zahn zählt!“, dem gemeinsamen Berichts- und Lernsystem von Bundeszahnärztekammer und Kassenzahnärztlicher Bundesvereinigung, angemeldet. Diese Zahl soll kontinuierlich gesteigert werden, um den Austausch über unerwünschte Ereignisse weiter zu intensivieren und somit die Patientensicherheit zu erhöhen.

So funktioniert CIRS dent

www.cirsdent-jzz.de
www.cirsdent-jzz.de

Unter www.cirsdent-jzz.de können Zahnärztinnen und Zahnärzte seit 2016 anonym, sanktionsfrei und sicher von unerwünschten Ereignissen im Zusammenhang mit Behandlungen berichten. Diese Berichte werden von einem Expertenteam gesichtet und fachlich kommentiert. Anschließend können sie von anderen Nutzern des Systems eingesehen und kommentiert werden.

Diese Vorgehensweise ermöglicht den direkten und unkomplizierten Austausch. Im Idealfall können unerwünschte Ereignisse von vornherein vermieden werden.

Schnelle und einfache Online-Anmeldung

Anmelden können sich Praxen und zahnärztlichen Einrichtungen auf www.cirsdent-jzz.de unter "Bericht erstellen" mit einem anonymen Registrierungsschlüssel, den sie per Post erhalten haben. Bei Verlust können bayerische Vertragszahnärzte über die Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns einen neuen Schlüssel anfordern (per E-Mail unter vorstand@kzvb.de). Privatzahnärzte und Hochschuleinrichtungen sollten sich an die Bayerische Landeszahnärztekammer wenden (per E-Mail unter vorstand@blzk.de).

Patientenorientierung einschließlich Patientensicherheit

Patientenorientierung einschließlich Patientensicherheit

Zur Patientenorientierung finden Sie unter folgendem Link hilfreiche Zusatzinformationen:

mehr unter Q.2.1.1 im QM Online 

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3