06/17/2019 | Nachrichten | Referat Freie Berufe und Europa

Frank übernimmt ERO-Spitze

Dr. Michael Frank, Präsident der Landeszahnärztekammer Hessen und niedergelassener Zahnarzt in Lampertheim, ist neuer Präsident der European Regional Organisation (ERO) der World Dental Association (FDI). Im Rahmen der ERO-Vollversammlung, die Ende April in Frankfurt am Main stattfand, übernahm er das Präsidentenamt von Dr. Anna Lella aus Polen. Für Dr. Michael Frank ist die ERO-Präsidentschaft der Höhepunkt einer langjährigen und erfolgreichen standespolitischen Arbeit im Bereich Europa und Internationales.

Aufgaben und Ziele der ERO

Als europäische Unterorganisation der FDI, des Weltverbandes der Zahnärzte, bündelt und vertritt die European Regional Organisation die Interessen von Zahnärzten in ganz Europa. Mitglieder der Vereinigung sind zahnärztliche Organisationen aus 36 europäischen Staaten. Eines der zentralen Anliegen der ERO ist es, die Zusammenarbeit von zahnärztlichen Standesvertretungen und Komitees auf den Feldern Forschung, Fortbildung, Praxis und öffentliche Gesundheit nachhaltig zu stärken und die gesundheitspolitischen Rahmenbedingungen in ihren Mitgliedsstaaten nach Möglichkeit im Interesse der Zahnärzte und ihrer Patienten zu verbessern.


Quelle: BZB 6/2019, S. 19

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3