06/19/2019 | Nachrichten | Referat Zahnaerztliches Personal

Staatsregierung erhöht Meisterbonusprämie erneut

Aufstiegsfortbildungen lohnen sich weiterhin

Für Absolventen der Aufstiegsfortbildungen Zahnmedizinische/-r  Verwaltungsassistent/-in (ZMV), Zahnmedizinische/-r  Prophylaxeassistent/-in (ZMP) sowie Dentalhygieniker/-in (DH) hat die Bayerische Staatsregierung die Meisterbonusprämie für Abschlüsse ab 01.06.2019 auf 2.000 Euro erhöht. Einzige Bedingung für die Auszahlung bleibt, dass der Hauptwohnsitz bzw. der Beschäftigungsort der Absolventen bei Prüfungsanmeldung bzw. bei Feststellung  des Prüfungsergebnisses in Bayern liegt.

Die besten 20 Prozent aller Absolventen einer Prüfung, welche mindestens die Gesamtnote „2,5“ erreichen, erhalten auch weiterhin die Meisterpreisurkunden, die vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege verliehen werden.

Positive Effekte

Das Referat Zahnärztliches Personal begrüßt diese Entscheidung sehr, da hiermit auch für zukünftige Zahnmedizinische Fachangestellte ein zusätzlicher Anreiz geschaffen wird, sich innerhalb ihres Berufszweiges fortzubilden.

Von gut ausgebildetem zahnärztlichen Personal profitieren sowohl die bayerischen Zahnarztpraxen als auch deren Patientinnen und Patienten.

www.gesetze-bayern.de – Aktualisierten Richtlinien und Informationen zur Auszahlung des Meisterbonus sowie zur Vergabe des Meisterpreises

Ansprechpartner

Fortbildung
Zahnärztliches Personal
Ingrid Leonhardt
Tel.: 089 230211-334
Fax: 089 230211-335

Nachricht senden

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3