08/23/2019 | Nachrichten | Bayerischer Zahnaerztetag

Acht Gründe für den Besuch des Bayerischen Zahnärztetages


Darum lohnt sich eine Anmeldung

„60 Jahre Bayerischer Zahnärztetag – 60 Jahre Prophylaxe“, das ist der Titel des 60. Bayerischen Zahnärztetags, der vom 17. bis 19. Oktober in München stattfindet. Es gibt viele Gründe, die für den Besuch der zentralen Fortbildungsveranstaltung in Bayern sprechen. Für alle, die noch nicht angemeldet sind, ist hier zusammengefasst, wieso sich eine Anmeldung lohnt:

1. Hochkarätige Referenten mit breitem Themenspektrum

Das Spektrum beim Kongress für Zahnärzte reicht von der Diagnostik des Erkrankungsrisikos für Karies und Parodontitis über die Prävention bei alten und pflegebedürftigen Menschen bis zur Vorbeugung von craniomandibulären Dysfunktionen. Außerdem geht es um die neuen Bema-Positionen zur Vorbeugung von frühkindlicher Karies, das Präventionsmanagement, die Qualitätssicherung und um zahnärztliche Medizinische Versorgungszentren.

2. Anspruchsvolle Inhalte für das zahnärztliche Personal

Der Kongress für Zahnärztliches Personal bietet unter der Überschrift „Prophylaxe ≥ PZR?“ schwerpunktmäßig Vorträge zur Prophylaxe und Parodontologie. Weitere Themen sind der Impfschutz, das Notfall- und Qualitätsmanagement, die Abrechnung von Prophylaxeleistungen und eine Zwischenbilanz zur Datenschutz-Grundverordnung.

3. Zehn Prozent Gruppenrabatt ab drei Personen pro Praxis

Es gibt einen Nachlass in Höhe von zehn Prozent für Zahnarztpraxen, die sich mit mehr als zwei Personen zum Kongress anmelden – für Zahnärzte lohnt sich ein gemeinsamer Besuch mit ihrem Praxisteam.

4. Aktualisierung der Röntgenfachkunde und 16 Fortbildungspunkte

Beim Bayerischen Zahnärztetag haben Zahnärzte, die an beiden Kongresstagen teilnehmen, die Möglichkeit, die Röntgenfachkunde zu aktualisieren. Die Anmeldung ist bis spätestens 1. Oktober erforderlich, Details finden Sie im Flyer auf S. 7. Für die Teilnahme am Kongress gibt es 16 Fortbildungspunkte.

5. Einblick in die Forschungsarbeit an bayerischen Universitäten

Im Rahmen des Kongressprogramms für Zahnärzte wird der „Prof. Dieter Schlegel Wissenschaftspreis“, der Dissertationspreis des Vereins zur Förderung der wissenschaftlichen Zahnheilkunde (VFwZ), verliehen. So ist ein komprimierter Einblick in die aktuelle Forschung an bayerischen Universitäten möglich.

6. Zentrales Tagungshotel mit guter Anbindung

Das Tagungshotel „The Westin Grand München“ liegt zentral in der Landeshauptstadt und ist sowohl mit dem Auto als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen: Vom Hauptbahnhof sind es mit der U-Bahn (Linie U4) nur 17 Minuten.

7. Neues und Bewährtes auf der Dentalausstellung

Auf zwei Ebenen findet im Tagungshotel eine begleitende Dentalausstellung statt. Beim Bayerischen Zahnärztetag kann man sich so einen schnellen Überblick über neue und bewährte Angebote auf dem Dentalmarkt verschaffen.

8. BLZK und KZVB auf dem Messestand der Bayerischen Zahnärzte

Wer mehr über Arbeit und aktuelle Angebote von Bayerischer Landeszahnärztekammer und Kassenzahnärztlicher Vereinigung Bayerns erfahren will, kann sich am Messestand „Der bayerischen Zahnärzte“ informieren. Zu finden ist der Informationsstand im Foyer vor dem großen Tagungssaal.

Anmeldung zum
60. Bayerischen Zahnärztetag

Anmeldung zum <br>60. Bayerischen Zahnärztetag

Online-Anmeldung unter
www.bayerischer-zahnaerztetag.de

60. Bayerischer Zahnärztetag 2019

60. Bayerischer Zahnärztetag 2019

Flyer (PDF | 4,2 MB)

Prof. Dieter Schlegel Wissenschaftspreis

Für herausragende Dissertationen aus dem Bereich der Zahnheilkunde.

Der Verein zur Förderung der wissenschaftlichen Zahnheilkunde e.V. (VFwZ) verleiht seit 2012 den
Prof. Dieter Schlegel Wissenschaftspreis im Rahmen des Bayerischen Zahnärztetages.

Berücksichtigt werden Doktoranden mit an bayerischen Hochschulen abgeschlossenen Dissertationen.

Mehr Information unter www.vfwz.de

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3