Weiterbildungsabschnitte

Die Weiterbildung beträgt mindestens vier Jahre und hat grundsätzlich ganztägig, zeitlich zusammenhängend und in hauptberuflicher Stellung zu erfolgen, §§ 2 Abs. 5, 23 Abs. 2 WBO.

Sie hat zwingend mit dem allgemein zahnärztlichen Jahr zu beginnen, §§ 2 Abs. 6, 23 Abs. 3 WBO. Dieses allgemein zahnärztliche Jahr kann nicht bei einem Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen abgeleistet werden, wenn dieser nicht auch zahnärztlich tätig ist und eine allgemein zahnärztliche Tätigkeit für den Assistenten leisten kann.

Während des allgemein zahnärztlichen Jahrs sind gem. § 2 Abs. 6 WBO klinische Kenntnisse und Fähigkeiten zu vertiefen, insbesondere in der

  1. präventiven Zahnheilkunde,
  2. Parodontologie,
  3. Kinderzahnheilkunde,
  4. zahnärztlichen Chirurgie,
  5. Zahnerhaltung und Prothetik und
  6. Notfallmedizin.

Zwei Jahre müssen grundsätzlich ohne Unterbrechung an derselben Weiterbildungsstätte abgeleistet werden; Ausnahmen hiervon, die sich aus persönlichen oder sachlichen Umständen ergeben können, sind möglich, müssen aber beantragt werden, § 2 Abs. 5 WBO.

Verwandte Themen

Terminkalender KFO-Weiterbildung

Die Website des Klinikums der Universität München informiert zur Fachzahn-ärztlichen Ausbildung Kieferorthopädie / Curriculum KFO Bayern:

Termine KFO-Weiterbildung

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3