Lehrinhalte in der Ausbildungspraxis

Ausbildungsberufsbild (§3 AusbV ZFA)

Gegenstand der Berufsausbildung ist mindestens die Vermittlung der folgenden Fertigkeiten und Kenntnisse:

1. Der Ausbildungsbetrieb

  • Stellung der Zahnarztpraxis im Gesundheitswesen
  • Organisation, Aufgaben, Funktionsbereiche und Ausstattung des Ausbildungsbetriebes
  • Gesetzliche und vertragliche Regelungen der zahnmedizinischen Versorgung
  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz

2. Durchführen von Hygienemaßnahmen

  • Infektionskrankheiten
  • Maßnahmen der Arbeits- und Praxishygiene

3. Arbeitsorganisation, Qualitätsmanagement

  • Arbeiten im Team
  • Qualitäts- und Zeitmanagement

4. Kommunikation, Information und Datenschutz

  • Kommunikationsformen und -methoden
  • Verhalten in Konfliktsituationen
  • Informations- und Kommunikationssysteme
  • Datenschutz und Datensicherheit

5. Patientenbetreuung

6. Grundlagen der Prophylaxe

7. Durchführen begleitender Maßnahmen bei Diagnostik und Therapie unter Anleitung und Aufsicht des Zahnarzts

  • Assistenz bei der zahnärztlichen Behandlung
  • Röntgen und Strahlenschutz

8. Hilfeleistung bei Zwischenfällen und Unfällen

9. Praxisorganisation und Verwaltung

  • Praxisabläufe
  • Verwaltungsarbeiten
  • Rechnungswesen
  • Materialbeschaffung und Verwaltung

Die zeitliche Gliederung, wann die oben genannten Fertigkeiten gelehrt werden, ist im Ausbildungsrahmenplan festgelegt. Diesen findest du in der Ausbildungsverordnung Zahnmedizinische Fachangestellte (AusbV ZFA) (PDF | 160 KB).

Verwandte Themen

ZFA: Ausbildungsplätze und Jobs in Bayern

ZFA: Ausbildungsplätze und Jobs in Bayern

Hier kannst du nach freien Ausbildungsplätzen und Stellenangeboten in Bayern suchen.

Die richtige Stelle ist nicht dabei? Dann kannst du dort auch kostenlos ein Stellengesuch aufgeben.

Zum Stellenmarkt

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3