17.06.2019 | Nachrichten | Referat Freie Berufe und Europa

Dr. Michael Frank, Präsident der Landeszahnärztekammer Hessen und niedergelassener Zahnarzt in Lampertheim, ist neuer Präsident der European Regional Organisation (ERO) der World Dental Association (FDI). Im Rahmen der ERO-Vollversammlung, die Ende April in Frankfurt am Main stattfand, übernahm er das Präsidentenamt von Dr. Anna Lella aus Polen.
mehr

07.06.2019 | Nachrichten | BLZK, Referat Qualitaetsmanagement

Von A wie Anmeldung bis V wie Verabschiedung gibt es zahlreiche Situationen in der Praxis, in denen auf eine lückenlose und strukturierte Dokumentation zu achten ist. Die größte Herausforderung, eine vollständige, lückenlose und nachvollziehbare Dokumentation zu erstellen, ist in der Regel während der Behandlung des Patienten. Hierfür finden Sie im QM Online der BLZK unter qm.blzk.de drei Musterdokumentationen.
mehr

07.06.2019 | Nachrichten | Referat Freie Berufe und Europa

Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und der Verband freier Berufe in Bayern (VFB) fordern eine Europäische Charta der Freien Berufe. „Europa muss künftig den Bedürfnissen der Freien Berufe besser gerecht werden und deren Mehrwert für die europäische Gesellschaft erkennen, anerkennen und sicherstellen, dass die Freien Berufe nicht ausschließlich auf Grundlage rein marktwirtschaftlicher Kriterien beurteilt werden“, sagt Michael Schwarz, Präsident des VFB und Referent Freie Berufe und Europa der Bayerischen Landeszahnärztekammer.
mehr

03.06.2019 | Nachrichten | Referat Patienten und Versorgungsforschung

Im Mai titelten Tageszeitungen: „Verdacht auf Abzocke bei Zahnreinigung“ oder: „Warum die professionelle Zahnreinigung umstritten ist“. Der Hintergrund ist eine Publikation der „Cochrane Collaboration“, einer Gruppierung, die aus wissenschaftlichen Studien evidenzbasierte Informationen für Ärzte und Patienten zusammenstellt.
In: BZBplus 6/2019, S. 6
mehr

03.06.2019 | Nachrichten | Referat Aerzteversorgung

Die Altersversorgung ist eine bedeutsame, aber auch sehr komplexe Angelegenheit. Zahnärzte sollten daher keine übereilten Entscheidungen treffen, sondern sich stets zielgerichtet mit dem zugegebenermaßen schwerfälligen Thema „Rente“ auseinandersetzen. Die Bayerische Ärzteversorgung bietet mit ihren überarbeiteten Broschüren vielfältige Möglichkeiten, sich über konkrete Fragestellungen zu informieren. Insbesondere mit Blick auf die flexiblen Gestaltungsoptionen für den Ruhestand hat das Versorgungswerk mit der Broschüre „BÄVfokus – Ruhestandsgestaltung“ eine ebenso informative wie anschauliche Publikation erstellt. Grundlegende Informationen über Mitgliedschaft, Leistungen und Beiträge greift zudem die Broschüre „BÄVkompakt“ auf.
In: BZBplus 6/2019, S. 15
mehr

20.05.2019 | Nachrichten | Bayerischer Zahnaerztetag

„60 Jahre Bayerischer Zahnärztetag – 60 Jahre Prophylaxe“ – so lautet das Motto des diesjährigen Jubiläums-Zahnärztetages. Das Themenspektrum reicht von der Diagnostik des Erkrankungsrisikos für Karies und Parodontitis über die Prävention bei alten und pflegebedürftigen Menschen bis hin zur Vorbeugung von craniomandibulären Dysfunktionen (CMD). Es geht aber auch um die neuen BEMA-Positionen zur Vorbeugung bei frühkindlicher Karies, um Qualitätssicherung und Zahnärztliche MVZ.
mehr

16.05.2019 | Nachrichten | Referat Freie Berufe und Europa

Ende Mai sind die Bürger der EU-Mitgliedsstaaten aufgerufen, über die Zusammensetzung des Europäischen Parlaments in den nächsten fünf Jahren zu entscheiden. Die Europawahl ist eine Richtungswahl in Zeiten des Umbruchs. Im Großen wie im Kleinen steht die Europäische Union vor vielfältigen Herausforderungen.
mehr

16.05.2019 | Nachrichten | Referat Freie Berufe und Europa

Die EU-Kommission hat den Startschuss für eine Online-Plattform für seltene Krankheiten gegeben. Die neue Plattform soll die Daten der auf nationaler Ebene bereits bestehenden Register für seltene Krankheiten – wie etwa Mukoviszidose – anonymisiert zusammenführen.
mehr

16.05.2019 | Nachrichten | Referat Freie Berufe und Europa

Die EU-Kommission hat einen strategischen Ansatz zur Bewältigung von Umweltproblemen vorgestellt, die sich aus der Freisetzung von Human- und Tierarzneimitteln ergeben. Das Papier der Brüsseler Behörde enthält eine Reihe von Maßnahmen, deren Ziel es ist, die Arzneimittelkonzentration in der Umwelt zu senken.
mehr

15.05.2019 | Nachrichten | BZB GOZ, Referat Honorierungssysteme

In: BZB 5/2019, S. 37-38
mehr

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3