Referat Honorierungssysteme

Bundesweiter Interessenvertreter

Das Referat Honorierungssysteme leistet einen wesentlichen Beitrag zur Durchsetzung zahnärztlicher Interessen im Leistungs- und Gebührenrecht. Es arbeitet bundesweit mit staatlichen und zahnärztlichen Stellen zusammen. Als Ansprechpartner für die bayerischen Zahnärzte gibt das Referat Auskunft bei Fragen zur Anwendung und Auslegung der Gebührenordnungen für Zahnärzte (GOZ) und der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).

Verwaltungsaufgaben und juristische Beratung

Die Verwaltung der BLZK arbeitet den Referenten zu und ist Ansprechpartner für Patienten, Praxen, Erstatter sowie Gerichte. So werden beispielsweise Beurteilungen für Kostenerstatter erstellt oder Fragen zu Heil- und Kostenplänen von Patienten beantwortet. Bei juristischen Fragen steht für den Bereich Honorierungssysteme zudem Rechtsanwältin Susanne Ottmann-Kolbe, Leiterin der Stabsstelle Honorierungssysteme/GOZ der BLZK, zur Verfügung.

GOZ 2012

Die Baustelle GOZ 2012 steht weiterhin im Fokus der Referatsarbeit. Die BLZK vertritt die Auffassung, dass die Gebührenordnung weder den Stand der Wissenschaft noch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die Ausübung der Zahnheilkunde berücksichtigt. Durch Informationsveranstaltungen und Publikationen, wie die GOZ-Kalkulationshilfe, stellt die BLZK den bayerischen Zahnärzten Hilfsmittel zur Verfügung, um sie bei der Umsetzung der GOZ zu unterstützen.

Das Referat berichtet regelmäßig über die aktuellen Entwicklungen mit:

Nachrichten

GOZ aktuell: Parodontologie

Es gibt wohl kaum ein Thema, das die Zahnarztpraxen derzeit mehr beschäftigt als die Abrechnung von parodontalen Leistungen bei privat versicherten Patienten. Mit der am 1. Juli 2021 in Kraft getretenen „Richtlinie zur systematischen Behandlung von Parodontitis und anderen Parodontal-Erkrankungen“ wurde das Leistungsspektrum im GKV-Bereich erheblich optimiert. So erfreulich die Entwicklung ist – eine wissenschaftlich belegte systematische Parodontitistherapie sollte auch bei Privatpatienten möglich sein. 

...


mehr

PAR-Therapie: Patienteninformation zur Abrechnung

Von wissenschaftlichen Fachgesellschaften wurde ein Konzept entwickelt, das eine erhebliche Verbesserung im Kampf gegen die Volkskrankheit Parodontitis darstellt.

Für die Abrechnung der zahnärztlichen Behandlung von gesetzlich versicherten Patienten gilt der Einheitliche Bewertungsmaßstab (BEMA). Seit dem 1. Juli 2021 erhalten gesetzlich versicherte Patienten eine zeitgemäßen Parodontitistherapie, da neue Leistungen mit der „Richtlinie zur systematischen Behandlung von Parodontitis und anderer Parodontalerkrankungen“ (PAR-Richtlinie) in den BEMA aufgenommen wurden.

Die zahnärztliche Behandlung von privat versicherten Patienten wird n...


mehr

GOZ aktuell: Minimalinvasive Zahnheilkunde

Die minimalinvasive Zahnheilkunde basiert auf verschiedenen modernen Behandlungskonzepten, die es ermöglichen, die Zahnsubstanz zu erhalten, das Gewebe zu schonen und operative Eingriffe nahezu schmerzfrei durchzuführen. In sämtlichen Bereichen der modernen Zahnmedizin können mit minimalinvasiven Behandlungsverfahren positive Ergebnisse erzielt werden.

...


mehr

GOZ aktuell: Funktionsdiagnostik und -therapie

Mit steigender Tendenz werden in den Zahnarztpraxen Patienten mit Funktionsstörungen behandelt. Die Funktionsanalyse und -therapie gewinnt deshalb immer mehr an Bedeutung. Sie steht auch im Mittelpunkt des 63. Bayerischen Zahnärztetages, der am 21. und 22. Oktober in München stattfindet 

...


mehr

GOZ aktuell: Kieferorthopädie

Kiefer- und Zahnfehlstellungen können mit unterschiedlichen kieferorthopädischen Maßnahmen behandelt werden. Die Abrechnung einzelner Leistungen gestaltet sich manchmal schwierig, weil die GOZ vergleichsweise wenig Gebühren in diesem Bereich umfasst und keinen großen Spielraum bietet. Zusätzlich erschweren Auseinandersetzungen der Patienten mit Kostenerstattungsstellen den Praxisalltag. Häufig wird die Erstattung einzelner Leistungen mit der Begründung abgelehnt, die erbrachte Maßnahme wäre Bestandteil einer bereits berechneten Gebührenpositionen und damit bereits abgegolten. Das Referat Honorierungssysteme der Bayerischen Landesza...


mehr

GOZ aktuell: Kinderzahnheilkunde und Prophylaxe

Der erste Zahnarztbesuch sollte im ersten Lebensjahr eines Kindes erfolgen, da bereits die Milchzähne eine wichtige Funktion für die spätere Zahngesundheit haben. Engmaschige Kontrolluntersuchungen und ein individuelles Prophylaxekonzept bilden den Grundstein für einen gesunden Zahnhalteapparat. Das Referat Honorierungssysteme der BLZK informiert in diesem Beitrag, welche Möglichkeiten die Gebührenordnung für Zahnärzte bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen bietet.

...


mehr

Kontakt

Referent
Christian Berger
Tel.: 089 230211-360
Fax: 089 230211-361


Tipps zur Abrechnung

PAR-Leistungen richtig berechnen
BZB 5/2022, S. 40-47

Abrechnen – aber wie?
Besonderheiten in der KFO
BZB 7-8/2021, S. 40-41


GOZ aktuell

Alle Artikel der Rubrik GOZ aktuell

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3