Kenntnisse im Strahlenschutz (ZÄP)

Zahnärztliches Personal erwirbt seine Kenntnisse im Strahlenschutz (Röntgenschein) nach § 18a Abs. 3 Röntgenverordnung (RöV) zur technischen Durchführung von Röntgenbildern in der Regel im Rahmen der dualen Berufsausbildung. Genau wie der Zahnarzt muss auch das zahnärztliche Personal mindestens alle fünf Jahre an einem von der zuständigen Stelle anerkannten Kurs zur Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz teilnehmen.

Röntgenstelle der Bayerischen Zahnärzte (RBZ)

Die RBZ in Nürnberg hat die Aufgabe, die Qualitätssicherung der zahnärztlichen Röntgengeräte in Bayern gemäß der Röntgenverordnung zu überprüfen.

Hier finden Sie folgende Informationen:

  • Prüfungsablauf
  • Formblätter und Dokumente
  • Röntgenverordnung
  • Ansprechpartner und Anfahrtsplan

mehr

Anleitung für die Praxis

Anleitung für die Praxis

Qualitätssicherung in der zahnärztlichen Röntgendiagnostik – Broschüre.

Zum PDF (1,2 MB)

Strahlenschutzkurse

Die BLZK ist die zuständige Stelle für die Strahlenschutzkurse und deren Anerkennung in Bayern.

Termine der Kurse zur Aktualisierung der Fachkunde, bzw. Kenntnisse im Strahlenschutz können im Referat Praxisführung erfragt werden.

Ansprechpartner

Strahlenschutz
Sandra Gamon
Tel.: 089 72480-174
Fax: 089 72480-165

Nachricht senden

Strahlenschutz
Anna-Lena Daffner 
Tel.: 089 72480-196
Fax: 089 72480-197

Nachricht senden

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3