Arbeitssicherheit

Präventionskonzept der BLZK (BuS-Dienst)

Damit Praxisinhaber eigenverantwortlich und selbstbestimmt Arbeitssicherheit in ihrer Praxis umsetzen können, besteht für bayerische Zahnarztpraxen die Möglichkeit der Teilnahme am BuS-Dienst der BLZK.

mehr

Arbeitsmedizinische Vorsorge

Angestellte (auch Auszubildende) in einer Zahnarztpraxis müssen je nach Umfang des Einsatzes eine Vorsorge bei Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen, Feuchtarbeit sowie Bildschirmarbeit erhalten oder erhalten können. Informationen zum Umfang und den Fristen der einzelnen Vorsorgen finden Sie im QM-Online der BLZK, Kapitel B01 (nach Login).

mehr

Gefährdungsbeurteilung

Für Praxis-Mitarbeitende ergeben sich in erster Linie Gefährdungen durch biologische Arbeitsstoffe, Gefahrstoffe und elektrischen Strom – aber auch physikalische und psychische Belastungen durch Stresssituationen und statische Körperhaltung. Durch die Beurteilung und das Erkennen der Gefahren können diese beseitigt werden. Formulare und Informationen finden Sie im QM Online (nach Login).

mehr

Aushangpflichtige Gesetze

Welche Gesetze, Vorschriften und Regeln aushangpflichtig sind, hängt von der Struktur und Arbeitsweise der Zahnarztpraxis ab. Die Dokumente müssen für die Mitarbeiter frei zugänglich sein, das heißt, dass sie sie sich ansehen können, ohne vorher den Arbeitgeber zu fragen.

mehr

Ansprechpartner

Arbeitssicherheit und Hygiene
Lidija Jonic
Telefonisch erreichbar:
Mo-Do: 8.30 bis 11.00 Uhr
und 13.00 bis 16.30 Uhr
Fr: 08.30 bis 11.30 Uhr
Tel.: 089 230211-340
Fax: 089 230211-341


Arbeitssicherheit und Hygiene
Saskia Wieczorek
Telefonisch erreichbar:
Mo-Do: 8.30 bis 11.00 Uhr
und 13.00 bis 16.30 Uhr
Fr: 08.30 bis 11.30 Uhr
Tel.: 089 230211-342
Fax: 089 230211-343


BuS-Dienst
Christa Weinmar
Tel.: 089 230211-348
Fax: 089 230211-349


VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3